Direkt zum Inhalt
Karl Wurm wird seine Tätigkeit als Obmann des GBV nach 27 Jahren beenden.
Karl Wurm wird seine Tätigkeit als Obmann des GBV nach 27 Jahren beenden.
© Robert Newald

Obmann-Wechsel bei den Gemeinnützigen

21.05.2019

Karl Wurm verlässt den Chefsessel beim Verband der Gemeinnützigen. Wer sein Nachfolger wird, erfahren Sie hier.

Anzeige

Nach 27 Jahren als Obmann des Österreichischen Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV) wird Karl Wurm seinen Chefposten räumen. In die fast drei Jahrzehnte seiner Tätigkeit als Obmann fallen acht mittlere bis große Novellen des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes und auch das wohnpolitische Erdbeben im Jahr 2000 mit der Enthebung der fünf Bundesgesellschaften (u.a. Buwog) aus der Gemeinnützigkeit. Zudem konnten die Gemeinnützigen Bauvereinigungen in der Zeit seines Wirkens den Wohnungsbestand auf 615.000 Wohnungen steigern. Wurms Nachfolger wird Bernd Rießland, Vorstand der Sozialbau AG. Riessland wird erst der sechste Obmann seit 1945 sein.