Direkt zum Inhalt
© Hilti© Hilti

Hilti erneut ausgezeichnet

09.08.2019

Designpreise. Ein weiteres Mal hat das Produktdesign von Hilti bei den Awards von Red Dot und iF gleich mehrmals erfolgreich abgeschnitten.

Anzeige

In beiden Wettbewerben ausgezeichnet wurde das DX 9-HSN, ein vollautomatisches Bolzensetzgerät zur Befestigung von Profilblechen an Stahlträgern. Ein wesentlicher Punkt der Designentwicklung war Ergonomie: Die aufrechte Arbeitsposition entlastet den Rücken, während der Griff den Rückstoß dämpft und dadurch Handgelenke, Ellenbogen und Schultern schont. Darüber hinaus zeigt das in den Griff integrierte Display dem Anwender in Echtzeit an, wann das Gerät gewartet werden muss, um ungeplante Ausfallzeiten zu vermeiden.

Weitere Preisträger

Der zweite Red-Dot- und iF-Preisträger ist der Multilinien-Laser PM 40-MG zum Ausrichten von Trockenbauwänden, Versorgungsleitungen und Kabeltrassen. Der grüne Laserstrahl ist viermal sichtbarer als rote Laserstrahlen und auch bei Tageslicht aus einer Entfernung von mehr als 25 Metern erkennbar. Zudem stellt die Hilti „Metal Blade Axicon“-Technologie die Baustellen-Tauglichkeit sicher: Sie schützt die empfindlichen Dioden und Prismen bei Erschütterungen.

Einen Red-Dot-Award erhielt auch der neue Akku-Kombihammer TE 60-A36. Mit diesem hat Hilti die Leistung batteriebetriebener Geräte auf ein neues Niveau gehoben und die kabellose Flexibilität auch für schwere Bohr- und Meisselarbeiten adaptiert. Das geringe Gewicht und die tiefen Vibrationsarbeiten sorgen außerdem für präziseres und komfortableres Arbeiten über einen längeren Zeitraum hinweg. Ebenfalls ergonomisch ausgewogen für lange Einsätze und Red-Dot-Preisträgerin ist die Akku-Kreissäge SC 60W-A36, die speziell für die nordamerikanische Bauindustrie entwickelt wurde. Besonderheiten dieses Geräts sind unter anderem der schnelle Sägeblattstopp und die reduzierten Rückschläge für mehr Sicherheit.

Werkzeug prämiert

Last but not least wurde auch ein Werkzeug von der Red-Dot-Jury ausgezeichnet: Der Polygon-Spritzmeissel TE-SPX, der gleich drei Probleme löst. Die starken Flanken verhindern das Verklemmen des Meissels, das Wellendesign reduziert die Bruchgefahr bei zugleich besserer Performance, und der blütenförmige Querschnitt verhindert, dass Staub in die Luft gelangt und somit den Anwender besser schützt.

Die Jurys beider Produktdesign-Wettbewerbe beurteilen die Beiträge vor allem nach Gestaltung und Ergonomie, Innovationsgrad sowie Produktqualität und Funktionalität.

Weitere Artikel