Direkt zum Inhalt
 © Florian Lierzer © Florian Lierzer © Florian Lierzer © Florian Lierzer

Ein Möbel als Alltagsbegleiter

10.10.2019

Fabian Bodner hat mit seinem Meisterstück „Buddy“ ein vielseitiges, turm­artiges Aufbewahrungsmöbel gefertigt.

Anzeige

Schlank, hochformatig, drehbar – Fabian Bodners an der Meisterschule der Grazer Ortweinschule entstandenes Möbel bietet auf den ersten Blick eine markante Form. Den Entwurf seines Abschlussstückes, so erläutert ­Bodner in der Beschreibung zu seinem Stück, habe er so aufgebaut, dass es in den Alltag des Benutzers eingebunden werde. Dabei sollte es nicht nur aktiv nutzbar sein, sondern auch eine gewisse repräsentative Rolle übernehmen. Das schlichte Design des Möbels funktioniert dabei raumunabhängig, weshalb das Stück im Schlaf- oder Wohnzimmer seinen Platz finden kann.

Turm-Uhr

Der Grundkörper des Möbels – Träger­material ist MDF mit amerikanischer Nuss furniert – hat die Form eines Turmes, der von verschiedenen Seiten Stauraum zur Verfügung stellt. Nischen mit Laden und Öffnungen bieten etwa Platz für Trainingsgeräte für Rückengymnastik. Um schnell auf diese Utensilien zugreifen zu können, ist das Möbel zwischen Sockel und Turm mit einer Drehachse ausgestattet. 
Ein spezielles Feature hat Bodner oben auf dem Turm platziert: Eine Digital-Analoguhr, die aus sechs Segmenten aus Acrylglas besteht, die dreidimensional angeordnet sind – nicht nur einfach ein Zeitanzeiger, sondern ein Eye-Catcher der besonderen Art. (red/bodner) 

Weitere Artikel